Seminare

Bei der Integration gibt es strukturelle und individuelle Chancen und Hürden. Geflüchtete Frauen sehen sich oft einer zweifachen Diskriminierung gegenübergestellt: Sexismus und Rassismus beeinflussen das Bemühen um Akzeptanz, Anerkennung, Selbstorganisation negativ.

Was bringen Frauen mit und wie können wir unterstützend wirken? Warum fürchten wir uns vor dem Trauma von Frauen mit Fluchterfahrung und wie begegnen wir diesem Trauma?

Wie können wir unterstützend wirken bei Gewalterfahrung? Wie können wir individuell begleiten? Welche Unterstützungsstrukturen gibt es?

Wir laden zu diesen Fragen zu einem Seminar „Frauen & Flucht“ ein:

 

31.05.2018
10:00 – 16:00 Uhr
Friedrich Ebert Stiftung,
Landesbüro M-V
Arsenalstraße 8
19055 Schwerin

 

Das Seminar richtet sich an Menschen, die in ihrer haupt- oder ehrenamtlichen Arbeit betreuen, beraten oder begleiten, an Mitarbeitende von Behörden, an Menschen, die politisch tätig sind, sowie an alle Interessierten. Nähere Informationen zu Inhalt, Ablauf und Ort finden sich im Flyer.

Wir würden uns sehr über Euer/Ihr Kommen freuen und bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 07.05.2018 an hp[at]fluechtlingsrat-mv.de.

Bei der Integration gibt es strukturelle und individuelle Chancen und Hürden. Geflüchtete Frauen sehen sich oft einer zweifachen Diskriminierung gegenübergestellt: Sexismus und Rassismus beeinflussen das Bemühen um Akzeptanz, Anerkennung, Selbstorganisation negativ.

Was bringen Frauen mit und wie können wir unterstützend wirken? Warum fürchten wir uns vor dem Trauma von Frauen mit Fluchterfahrung und wie begegnen wir diesem Trauma?

Wie können wir unterstützend wirken bei Gewalterfahrung? Wie können wir individuell begleiten? Welche Unterstützungsstrukturen gibt es?

Wir laden zu diesen Fragen zu einem Seminar „Frauen & Flucht“ ein:

 

Ort: St. Spiritus,
Lange Str. 49/51
17489 Greifswald.
 
Datum:

Uhrzeit:

14.05.2018

10:00 Uhr – 16:00 Uhr

Das Seminar richtet sich an Menschen, die in ihrer haupt- oder ehrenamtlichen Arbeit betreuen, beraten oder begleiten, an Mitarbeitende von Behörden, an Menschen, die politisch tätig sind, sowie an alle Interessierten. Nähere Informationen zu Inhalt, Ablauf und Ort finden sich im Flyer.

Hinweis: Ein Seminar gleichen Inhalts wird auch für den 31.05.2018 in Schwerin angeboten werden. Die Einladung wird in den nächsten Tagen folgen.

Wir würden uns sehr über Euer/Ihr Kommen freuen und bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 07.05.2018 an hp[at]fluechtlingsrat-mv.de.

Wir laden ein zu einem Abend mit Vortrag und Diskussion zum Thema „Fluchtursachen“

    am 15.02.2018
    von 18:00 – 21:00 Uhr
    im Besprechungsraum des Flüchtlingsrats in der Goethestraße 75.

Das Seminar beinhaltet die globalen Faktoren, die zu Migrationsbewegungen führen. Begriffe wie „Migration“ und „Flucht“ werden erklärt und voneinander abgegrenzt. Thematisiert werden u.a. der Ten Point Action Plan der EU und Fragen der Priorisierung von Maßnahmen. Das Seminar ist ein Bestellseminar und kann auf Anfrage auch anderswo durchgeführt werden.

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um Anmeldung per Mail (hp[at]fluechtlingsrat-mv.de) oder telefonisch unter 0385 – 581 57 90.
Bei Überbuchung wiederholen wir das Seminar kurzfristig.

Der Kurs beginnt am 13. Februar und wird wieder im Gemeinderaum der ev.-luth. Gemeinde St. Nikolai am Spiegelberg 14 in Wismar stattfinden.

Wir haben schon 11 Ameldungen. Im Kurs sind aber noch einige Plätze frei. Wir wollen möglichst vielen Geflüchteten die Möglichkeit der Teilnahme an unserem Erstorientierungskurs und am Spracherwerb zu ermöglichen und freuen uns daher überdie Weitergabe der Information.

Fahrkosten werden leider nach wie zuvor nicht erstattet.
Mehr Informationen: Flyer zum Download.

 

Was macht Migration mit den Menschen? Was hindert bei der Integration? Ich komme mit den Klient*innen nicht zurecht: Was ist die Ursache? Handelt es sich um Traumata, um interkulturelle Probleme oder einfach nur um „schlechtes Benehmen“? Was bedeutet das Fehlen von Familie? Warum werden neue Regeln so langsam gelernt? Wollen oder können Migrant*innen das nicht? Und wie gehe ich mit all diesen Alltagsproblemen um?

Als Antwort auf diese Fragen haben wir bereits mehrmals ein Seminar an verschiedenen Orten durchgeführt, das sehr gut ankam. Wir wollen es am 25.01.2018 in Schwerin wiederholen.

Das Seminar richtet sich an Menschen, die in ihrer haupt- oder ehrenamtlichen Arbeit unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreuen, beraten oder begleiten, an Mitarbeitende von Jugend- oder Sozialämtern, an Ausländerbehörden, Integrationsbeauftragte, an Menschen, die politisch tätig sind, sowie an alle Interessierten.

Wir würden uns sehr über Euer/Ihr Kommen freuen. Mehr Informationen im Flyer.

Wir freuen uns über Anmeldungen bis zum 22.01.2018 an hp[at]fluechtlingsrat-mv.de.

 

! تعلم الألمانية
Apprenez l’Allemand!
Learn German!
Учите немецкий язык!
Вчить німецьку мову!

Der Kurs soll ab dem 15. Januar 2018 in den Unterrichtsräumen der Agentur der Wirtschaft, Heinrich-Mann-Straße 11 in 18435 Stralsund stattfinden.
weiter lesen…

Achtung verschoben! Neuer Kursbeginn ist der 12.März.

Alles andere bleibt wie gehabt. Der Kurs soll in den Unterrichtsräumen der Agentur der Wirtschaft, Am Kabutzenhof 21, 18057 Rostock-Mitte stattfinden.

! تعلم الألمانية
Apprenez l’Allemand!
Learn German!
Учите немецкий язык!
Вчить німецьку мову!

Der Unterricht findet voraussichtlich von Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 14:30 Uhr statt.

Änderungen vorbehalten.

Bitte bringen Sie zur Anmeldung Ihre Aufenthaltsdokumente mit.

Flyer mit Wegbeschreibung zum Download

Im Jahr 2018 sind neue Erstorientierungskurse
für Asylbewerber*innen und Geduldete mit unklarer Bleibeperspektive geplant.
Sie sollen voraussichtlich für jeweils 10-15 Teilnehmende beginnen:
____________________
08.01.2018 Neubrandenburg
15.01.2018 Stralsund
12.02.2018 Schwerin (voll, ggf. Warteliste)
13.02.2018 Wismar
05.03.2018 Rostock
12.03.2018 Schwerin
19.03.2018 Neubrandenburg
16.04.2018 Stralsund
____________________
Diese Kurse sind BAMF-gefördert und ausschließlich für diejenigen, die  ansonsten keinen Zugang zu regulären Sprachförderangeboten haben.

Inhalte beziehen sich nicht nur auf Sprachförderung sondern auch z.B. auf Informationen zum alltäglichen Leben, Gesundheit und Arbeitsmarkt.

Mehr Informationen hier.

Wir erbitten die Anmeldungen an die Projektleiterin Anna Frins (AdWi), Telefon 0385- 4773329 oder Email:  frins[at]adwi.de.

Am 19.10.2018 startet ein berufsbegleitender Zertifikatskurs „Soziale Arbeit mit Geflüchteten – Möglichkeiten und Grenzen professionellen Handelns“ an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin.

Der berufsbegleitende Zertifikatskurs beinhaltet 9 Module und schließt voraussichtlich am 07.07.2019 ab. Am Ende wird das Hochschulzertifikat mit dem Titel „Fachkraft für Soziale Arbeit mit Geflüchteten“ vergeben. Der Zertifikatskurs läuft unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Nivedita Prasad.
weiter lesen…

Seminar: Die psychologische Seite der Migration – Herausforderungen an die Fachkräfte

Was macht Migration mit den Menschen? Was hindert bei der Integration? Ich komme mit den Klient*innen nicht zurecht: Was ist die Ursache? Handelt es sich um Traumata, um interkulturelle Probleme oder einfach nur um „schlechtes Benehmen“? Was bedeutet das Fehlen von Familie? Warum werden neue Regeln so langsam gelernt? Wollen oder können Migrant*innen das nicht? Und wie gehe ich mit all diesen Alltagsproblemen um?

Zur Klärung dieser und weiterer Fragen bieten wir ein Ganztagesseminar mit dem Titel „Die psychologische Seite der Migration – Herausforderungen an die Fachkräfte“ jeweils am 13.11.2017 in Greifswald und am 05.12.2017 in Schwerin an.

Das Seminar richtet sich an Menschen, die in ihrer haupt- oder ehrenamtlichen Arbeit unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreuen, beraten oder begleiten, an Mitarbeitende von Jugend- oder Sozialämtern, an Ausländerbehörden, Integrationsbeauftragte, an Menschen, die politisch tätig sind, sowie an alle Interessierten.

Mehr Informationen finden Sie in den beigefügten Einladungsflyern für Greifswald und Schwerin. Das Seminar am 05.12.2017 in Schwerin ist ausgebucht. In Greifswald ist noch ein Platz frei. Das Seminar wird im Januar noch mindestens einmal angeboten werden.

Die Dozentin: Jana Michael

Die Dozentin: Jana Michael

Die Interkulturelle Supervisorin und Dozentin Jana Michael aus Stralsund hat in Tschechien Erziehungswissenschaften mit der Spezialisierung Psychologie studiert.

Sie arbeitet seit Jahren in der Interkulturellen Bildung, berät und leistet Antirassismusarbeit.

Sie ist selbst Migrantin und Vorsitzende des Vereins Jurte der Kulturen e.V. und im Vorstand des Netzwerks der Migrantenselbstorganisationen Migranet e.V.

Als Supervisorin hilft sie Menschen in pädagogischen, betreuenden oder beratenden Kontexten

  • den pädagogischen Prozess, sich selbst und das (Kinder-)Verhalten zu reflektieren,
  • neue Muster zu kreieren,
  • einen Spiegel für das eigene Handeln angeboten zu bekommen,
  • unter dem Schutz des Supervisors über eigene Lasten zu sprechen.

Um verbindliche Anmeldung wird  gebeten beim
Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Tel. 0385 – 581 57 90
Fax 0385 – 581 57 91
Email: hp[at]fluechtlingsrat-mv.de