Ukraine

Kann ich an die ukrainische Grenze fahren, um aus der Ukraine geflohene Menschen zu holen?

EU-Bürger*innen und Ukrainer*innen mit biometrischem Pass oder blauem Flüchtlingspass können nach Polen einreisen. Ukrainer*innen erhalten an der polnischen Grenze einen Stempel in den Pass, das Schengen-Visum. Es ist für 180 Tage gültig. Damit kann man im ganzen Schengenraum freizügig reisen, erhält aber keine Sozialleistungen und darf auch nicht arbeiten.

Ukrainer*innen ohne biometrischen Pass werden nicht an der Grenze aufgehalten, erhalten aber keinen Stempel und können nur nach Polen einreisen. Deutschland kontrolliert aber derzeit nicht an der deutsch-polnischen Grenze und lässt diese Personen durch. Sie können das Visumverfahren in Deutschland nachholen.

Ein Reisepass ist biometrisch, wenn dieser das Chip-Signet für biometrische Pässe auf der Vorderseite des Passes sowie auf der Datenseite des Passes trägt. Dies betrifft ukrainische Reisepässe, die mit den Seriennummern FB, FE, FF, FG, FH, FJ, PU, SU, DU beginnen, sowie alle nach dem 01.01.2017 ausgestellten Reisepässe.

Die Regelung gilt für ukrainische Staatsangehörige und für Drittstaatler*innen mit Schutzstatus in der Ukraine und für deren Angehörige. Anderen Drittstaatler*innen aus der Ukraine soll die Durchreise gewährt werden. Für diejenigen, die nicht in ihr Herkunftsland zurückkehren können, wird derzeit eine Lösung gesucht.

Es gibt eine aktuelle Verordnung des BMI zur Befreiung von einem Aufenthaltstitel: BAnz AT 08.03.2022 V1

Die Ukraine-Aufenthalts-Übergangsverordnung wird bis 31. August 2022 verlängert, mehr dazu hier: https://t1p.de/sxgym (TOP 47)

 

zurück

 

Was muss ich beachten, wenn ich nach Polen fahre?

Die Hauptverkehrsstraßen können verstopft sein. Hinweise dazu gibt das Auswärtige Amt: Informationen für deutsche Staatsangehörige im Transit durch Polen.

Die Menschen, die aus der Ukraine nach Polen durchkommen, haben zumeist viele Stunden in Warteschlangen und in Staus zugebracht. Darunter sind Schwangere, Kinder, Säuglinge, kranke und alte Menschen. Bitte nehmen Sie Decken, Säuglingsnahrung/-milch, Hygieneartikel, Wasser und evtl. heiße Getränke mit. Powerbanks zum Laden von Handys werden ebenso gebraucht wie Dieselkraftstoff, der in Polen rationiert ist.

Bitte erkundigen Sie sich vor einer Fahrt, was vor Ort gebraucht wird. Fahrten „aufs Geratewohl“ sind nicht sinnvoll. Leerfahrten verstopfen die Straßen unnötig.

Denken Sie auch an aktuelle Corona-Impfzertifikate.

zurück

Ich habe eine Duldung, muss ich ausreisen?

Die Abschiebung in die Ukraine ist ausgesetzt.

Geduldete können einen Antrag auf eine Aufenthaltserlaubnis stellen, wenn Ihr Duldungsgrund entfallen und ihre Identität geklärt ist.

Lassen Sie sich beraten, wie es weitergehen kann. Es gibt unterschiedliche Wege, in Deutschland bleiben zu können. Kontakte zu unserer Beratungsstelle finden Sie hier.

 zurück

У меня отсрочка депортации (Duldung), должен ли я покинуть страну?

Депортация в Украину приостановлена.

Люди с данным статусом (Duldung) могут подать заявление на получение разрешения на пребывание (Aufenthaltserlaubnis), если причина выдачи Duldung больше не действует, и их личность была установлена.

Получите совет, как действовать. Есть разные способы пребывания в Германии. Контактную информацию нашего консультационного центра можно найти по ссылке: hier.

У мене є отсрочка депортації (Duldung), чи повинен я покинути країну?

Депортація до України призупинена.

Люди, що мають даний статус (Duldung) можуть подати заявку на отримання дозволу на перебування (Aufenthaltserlaubnis), якщо причина видачі Duldung вже не дійсна, та їх особу було встановлено.

Отримайте пораду, як діяти. Існують різні способи перебування в Германії. Контакти нашого консультаційного центру ви можете знайти за посиланням: hier.

 

zurück | назад

 

Was müssen aus der Ukraine Geflüchtete beachten, die nicht ukrainische Staatsbürger*innen sind?

Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, aber nicht die ukrainische Staatsangehörigkeit haben, werden strukturell und rechtlich oftmals diskriminiert, obwohl sie ebenfalls einen Anspruch darauf haben, dass umfassend geprüft wird, ob sie einen vorübergehenden Schutz und eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG erhalten können.  Dazu hat der Beauftragte für er Beauftragte für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein eine sehr hilfreiche Arbeitshilfe veröffentlicht, in der die Rechtsansprüche und Möglichkeiten ihrer Durchsetzung dargestellt werden.

Die Arbeitshilfe gibt es hier: Vorübergehender Schutz nach § 24 AufenthG auch für antragsberechtigte Drittstaatsangehörige anstelle eines Asylantrags oder einer Duldung

На что обратить внимание покинувшим Украину особам, которые не являются гражданами Украины?

Особы, перемещенные из Украины в результате войны, но не имеющие украинского гражданства, часто подвергаются структурной и правовой дискриминации, несмотря на то, что они также имеют право на всестороннее рассмотрение вопроса о том, могут ли они получить временную защиту и временное разрешение на пребывание в соответствии с разделом 24 Закона о проживании (§ 24 AufenthG).

Уполномоченный по вопросам беженцев, убежища и иммиграции земли Schleswig-Holstein опубликовал очень полезное рабочее пособие по этому вопросу, в котором изложены правовые требования и возможности их реализации.

Рабочее пособие доступно по ссылке:

Vorübergehender Schutz nach § 24 AufenthG auch für antragsberechtigte Drittstaatsangehörige anstelle eines Asylantrags oder einer Duldung

 

На що звернути увагу переміщеним з України особам, які не є громадянами України?

 

Особи, переміщені з України внаслідок війни, але без українського громадянства, часто піддаються структурній та правовій дискримінації, незважаючи на те, що вони також мають право на всебічний розгляд питання про те, чи можуть вони отримати тимчасовий захист та тимчасовий дозвіл на перебування відповідно до розділу 24 Закону про проживання (§ 24 AufenthG).

Уповноважений з питань біженців, притулку та імміграції землі Schleswig-Holstein опублікував дуже корисний посібник з цього питання, в якому викладено правові вимоги та можливості їх реалізації.

 

Робочий посібник доступний за посиланням:

Vorübergehender Schutz nach § 24 AufenthG auch für antragsberechtigte Drittstaatsangehörige anstelle eines Asylantrags oder einer Duldung

 

 

zurück | назад

 

 

Gibt es Deutschkurse für Ukrainer*innen?

Das BAMF hat Sprachkursträger in einem Rundschreiben informiert: BAMF Trägerrundschreiben IK Ukraine 04 22

Die Zulassung zum Integrationskurs ist auf Antrag möglich. Dieser kann entweder bei der für den Wohnort zuständigen Regionalstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge eingereicht oder beim Sprachkursträger beantragt werden. Welche Regionalstelle zuständig ist und wo Integrationskurse angeboten werden, findet man auf der Internetseite des BAMF: https://bamf-navi.bamf.de/de/

Eine Kostenbefreiung erfolgt von Amts wegen.

Es gibt außerdem eine Vielzahl an unterschiedlichen Kursen für spezielle Bedarfe: für Frauen, mit Kinderbetreuung, für Hörgeschädigte, mit Alphabetisierung u.v.a.m. Informationen darüber finden sich auf der Internetseite https://www.bamf.de/DE/Themen/Integration/ZugewanderteTeilnehmende/zugewanderteteilnehmende-node.html.

Kostenlose Sprachkurse Deutsch-Ukrainisch und Ukrainisch-Deutsch:

  • Der Deutsche Volkshochschul-Verband bietet die Deutschkurse auf seiner Lernplattform http://www.vhs-lernportal.de jetzt in einer Version auf Ukrainisch an. Alle Kurse stehen den Geflüchteten kostenfrei zu Verfügung. Es werden lediglich ein Smartphone und ein Internetzugang benötigt.
  • Die Freiburger Sprachlern-App Jicki bietet ab sofort kostenlose Online-Sprachkurse Deutsch-Ukrainisch und Ukrainisch-Deutsch an. Die Kurse können ohne Anmeldung direkt auf der Website sowie in der dazugehörigen App genutzt werden. Hier geht es direkt zu den Sprachkursen: https://www.jicki.de/deutsch-ukrainisch/
  • Безкоштовні мовні курси «Німецька-українська» та «Українська-німецька»

Додаток для вивчення мови у Фрайбурзі Джікі від недавна пропонує безкоштовні онлайн-курси німецької-української та української-німецької мов. Курси можна використовувати безпосередньо на веб-сайті та у додатку без реєстрації.

Тут ви можете перейти безпосередньо до мовних курсів: https://www.jicki.de/deutsch-ukrainisch/

 

Существуют ли курсы немецкого языка для украинцев?

BAMF в своем циркуляре проинформировал провайдеров языковых курсов: BAMF Trägerrundschreiben IK Ukraine 04 .

Зачисление на интеграционный курс возможно по заявлению. Его можно подать либо в региональное отделение Федерального ведомства по делам миграции и беженцев (Regionalstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge) по месту жительства, либо в учебное заведение, где проводятся языковые курсы. Узнать, какой региональный офис за это отвечает и где предлагаются интеграционные курсы, можно на сайте BAMF: https://bamf-navi.bamf.de/de/

 

Освобождение от расходов предоставляется Ведомствами.

Также существует множество различных курсов для особых потребностей: для женщин, по уходу за детьми, для слабослышащих, по обучению грамоте и многое другое. Информацию о них можно найти на сайте https://www.bamf.de/DE/Themen/Integration/ZugewanderteTeilnehmende/zugewanderteteilnehmende-node.html.

 

Бесплатные курсы немецко-украинского и украинско-немецкого языков:

Немецкая ассоциация образования взрослых граждан теперь предлагает курсы немецкого языка на своей учебной платформе http://www.vhs-lernportal.de   в версии на украинском языке. Все курсы доступны для беженцев бесплатно. Все, что необходимо, – это смартфон и доступ в Интернет.

Фрайбургское приложение для изучения языков Jicki теперь предлагает бесплатные онлайн-курсы немецко-украинского и украинско-немецкого языков. Курсы можно использовать без регистрации непосредственно на сайте, а также в сопутствующем приложении. Нажмите здесь, чтобы перейти непосредственно к языковым курсам: https://www.jicki.de/deutsch-ukrainisch/

 

Безкоштовні мовні курси «Німецька-українська» та «Українська-німецька»

Додаток для вивчення мови у Фрайбурзі Джікі від недавна пропонує безкоштовні онлайн-курси німецької-української та української-німецької мов. Курси можна використовувати безпосередньо на веб-сайті та у додатку без реєстрації.

Тут ви можете перейти безпосередньо до мовних курсів: https://www.jicki.de/deutsch-ukrainisch/

 

 

Чи існують курси німецької мови для українців?

BAMF у своєму циркулярі поінформував провайдерів мовних курсів:  BAMF Trägerrundschreiben IK Ukraine 04 .

Зарахування на інтеграційний курс можливе за заявою. Його можна подати або до регіонального відділення Федерального відомства у справах міграції та біженців (Regionalstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge) за місцем проживання, або до навчального закладу, де проводяться мовні курси. Дізнатися, який регіональний офіс відповідає за це і де пропонуються інтеграційні курси, можна на сайті BAMF: https://bamf-navi.bamf.de/de/

Звільнення від витрат надається Відомствами.

Також існує безліч різних курсів для особливих потреб: для жінок, для догляду за дітьми, для тих, хто погано чує, з навчання грамоти і багато іншого. Інформацію про них можна знайти на сайті https://www.bamf.de/DE/Themen/Integration/ZugewanderteTeilnehmende/zugewanderteteilnehmende-node.html.

Безкоштовні курси німецько-української та українсько-німецької мов:

Німецька асоціація освіти дорослих громадян наразі пропонує курси німецької мови на своїй навчальній платформі http://www.vhs-lernportal.de у версії українською мовою. Усі курси доступні для біженців безкоштовно. Все, що потрібно, – це телефон і доступ в інтернет.

 

 

zurück

Pressemitteilung

07.04.2022

PRO ASYL und Landesflüchtlingsräte fordern zum Bund-Länder-Gipfel zur Aufnahme der Geflüchteten aus der Ukraine: Menschenwürdige Sozialleistungen für alle sicherstellen!

Heute trifft sich Bundeskanzler Olaf Scholz mit den Ministerpräsident*innen der Bundesländer, um über die Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine und die Finanzierungsverteilung zwischen Bund und Ländern zu sprechen. Bislang sieht das Gesetz vor, dass sie auch mit dem Status des „vorübergehenden Schutzes“ Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen, die geringer ausfallen als die reguläre Sozialhilfe. Auf der Ministerpräsident*innenkonferenz soll nun diskutiert werden, die ukrainischen Geflüchteten schneller in die normale Sozialhilfe einzugliedern.

PRO ASYL und die Landesflüchtlingsräte unterstützen diesen Vorschlag, fordern aber, alle Menschen sozialrechtlich gleich zu behandeln, auch Geflüchtete. Denn der verfassungsrechtlich garantierte Schutz der Menschenwürde gilt für alle Menschen in Deutschland, unabhängig von ihrem Aufenthaltstitel. Es ist  deswegen richtig, dass über einen leistungsrechtlichen Systemwechsel gesprochen wird – aber dieser muss grundsätzlich und für alle nach Deutschland geflüchteten Menschen erfolgen. Das Asylbewerberleistungsgesetz gehört endlich abgeschafft, fordern  PRO ASYL und die Landesflüchtlingsräte. Die finanzielle Unterstützung  durch das Asylbewerberleistungsgesetz ist niedriger als in der normalen Sozialhilfe und garantiert kein menschenwürdiges Leben, zu dem auch eine ausreichende Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gehört.


weiter lesen…

In einem gemeinsamen Appell an den Deutschen Bundestag  fordert ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis den Bundestag und die Bundesregierung auf, sowohl russischen und belarussischen als auch ukrainischen Kriegsdienstverweigerern und Deserteuren Schutz und Asyl zu gewähren. Deutschland und alle anderen EU-Länder müssen diese Menschen, die vor dem Kriegseinsatz fliehen, unbürokratisch aufnehmen und ihnen ein dauerhaftes Bleiberecht ermöglichen – und auch dafür sorgen, dass das Menschenrecht auf Kriegsdienstverweigerung anerkannt wird.  

Der Flüchtlingsrat M-V e.V. ist Teil dieses Bündnisses, das von Connection e.V. und PRO ASYL ins Leben gerufen wurde.

„Unser Ziel ist es, dass Kriegsdienstverweigerern und Deserteuren aus dem Ukraine-Krieg unkompliziert Schutz und Asyl gewährt wird“, heißt es in dem Brief an die Bundestagsabgeordneten, der von Connection e.V., der Menschenrechtsorganisation PRO ASYL und rund 40 weiteren Friedens-, Menschenrechts- und Flüchtlingsorganisationen aus ganz Deutschland unterstützt wird. Das Bündnis bittet die  Bundestagsabgeordneten eindringlich, mit einem entsprechenden Antrag – möglichst überfraktionell – die Bundesregierung mit diesem Schutz für Deserteure und Kriegsdienstverweigerer zu beauftragen. Leider ist dieser Schutz bisher nicht garantiert.


weiter lesen…

Pressemitteilung

Psychosoziale Versorgung Geflüchteter im Land absolut unzureichend

Der Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommerns hat in einem Schreiben an die Integrationsbeauftragte des Landes Jana Michael darum gebeten, als schnelle Hilfe für die traumatisierten Menschen aus der Ukraine, aber auch für alle nach Mecklenburg-Vorpommern zugewiesenen Schutzsuchenden, sich dafür einzusetzen, dass schnellstmöglich Mittel zu Verfügung gestellt werden, um den Ausfall von Fördermitteln des Bundes kurzfristig zu überbrücken sowie weitere professionell aufgestellte Psychosoziale Zentren (PSZ) im Land zu fördern.


weiter lesen…

Gemeinsame Presseerklärung der Landesflüchtlingsräte und PRO ASYL
11.03.2022

Flüchtlingsräte und PRO ASYL fordern Abschaffung des AsylbLG, freie Wohnortwahl und dezentrale Unterbringung für alle Geflüchteten

Bei ihrer gemeinsamen Konferenz haben die Landesflüchtlingsräte und PRO ASYL sich intensiv mit den aktuellen Bedingungen geflüchteter Menschen in Deutschland auseinandergesetzt. Insbesondere der brutale Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine zwingt mehrere Millionen Menschen zur Flucht.

Wir begrüßen, dass Menschen, die aus der Ukraine fliehen, jetzt visumsfrei in Deutschland einreisen dürfen und hier großzügig aufgenommen werden. Mit dem „vorübergehenden Schutz“ nach §24 AufenthG erhalten sie unkompliziert eine Aufenthaltserlaubnis, können ihren Wohnort frei wählen und unterliegen keinem Arbeitsverbot. Dies wäre unter den Bedingungen des Asylverfahrens, das auf Kontrolle und Abschreckung basiert, nicht möglich gewesen.

Aktuell sieht man den politischen Willen, Aufnahmebedingungen für Geflüchtete zu verbessern. Das sollte nun für alle Schutzsuchenden gelten: „Das diskriminierende Asylbewerberleistungsgesetz, die Zuweisung in Kommunen gegen den Wunsch der Betroffenen und die langfristige Unterbringung in Lagern sind niemandem zuzumuten. Solche Gängelungen müssen endlich für alle Geflüchteten abgeschafft werden!“, erklärt Mara Hasenjürgen vom Flüchtlingsrat Brandenburg. Die Unterbringung in Massenunterkünften darf nur vorübergehend sein. Länder und Landkreise müssen sich jetzt vermehrt um dezentrale Unterbringung bemühen, um gesellschaftliche Teilhabe für alle Geflüchteten von Beginn an zu ermöglichen.


weiter lesen…

Die neusten Ereignisse in Europa haben eine neue Realität erschaffen. Zum ersten Mal seit dem 2. Weltkrieg ist ein Kriegsschauplatz ganz nah an den Menschen hier in Deutschland. Zwei Großmächte – die Nato, das transatlantische Bündnis und Russland stehen sich unmittelbar gegenüber. Viele Menschen fühlen sich verpflichtet, etwas zu tun und wollen sich ehrenamtlich einsetzen. Wir müssen Ehrenamt neu bedenken, weil das Gefühl der unmittelbaren Bedrohung auch neue Perspektiven in die Ehrenamtsarbeit mitbringt.
weiter lesen…