Pressemitteilung

Schwerin, 15.03.2021

Mit IQ ausländische Fachkräfte einstellen

 

  • Das Regionale-Fachkräftenetzwerk / Arbeitgeber-Hotline lädt am 23.03.2021 in der Zeit von 13:00 – 14:30 Uhr Unternehmen und Interessierte zur virtuellen Sprechstunde ein 
  • Nach einem kleinen fachlichen Input können Fragen gestellt und sich ausgetauscht werden

 

Viele Unternehmen suchen trotz Corona-Pandemie händeringend neue Mitarbeitende. Bei der Einstellung von internationalen Fachkräften gibt es oft Fragen zum Thema Sprache am Arbeitsplatz, Zugänge zum Arbeitsmarkt und Einstellungsvoraussetzungen.

Am 23.03.2021 gibt es im Rahmen einer virtuellen Sprechstunde einen kleinen Input zum Thema Sprache im Betrieb und internationale Fachkräfte aus dem Regionalen Fachkräftenetzwerk. Im Anschluss haben Teilnehmende die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich über ihre Erfahrungen vor Ort mit anderen Teilnehmenden auszutauschen.

Das Projekt Regionales Fachkräftenetzwerk / Arbeitgeber-Hotline berät Arbeitgeber*innen und weitere Multiplikatoren bei der Gewinnung, Einstellung und Beschäftigung von internationalen Fachkräften. Weitere Themen sind das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, Aufenthalt oder Fördermöglichkeiten.

„Wir freuen uns, dass das Format der virtuellen Sprechstunde es ermöglicht, mit unseren Unternehmen und Arbeitsmarkteuren in MV virtuell im Gespräch zu bleiben. Wenn die Corona-Lage es erlaubt, wollen wir die Sprechstunde zukünftig regelmäßig in verschiedenen Orten durchführen“ sagt Carmen Tarrach, Projektleiterin der Regionalen Fachkräftenetzwerk / Arbeitgeber-Hotline.

Das Regionale-Fachkräftenetzwerk / Arbeitgeber-Hotline ist ein Teilprojekt des IQ Netzwerks MV (Integration durch Qualifizierung). Träger ist der Flüchtlingsrat MV e.V.
Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

 

Regionales Fachkräftenetzwerk/Arbeitgeber-Hotline
Carmen Tarrach
Projektleiterin
Telefon: 0385 55575140

Anmeldung ab sofort per E-Mail an: iq[at]fluechtlingsrat-mv.de