Bei der Integration gibt es strukturelle und individuelle Chancen und Hürden. Geflüchtete Frauen sehen sich oft einer zweifachen Diskriminierung gegenübergestellt: Sexismus und Rassismus beeinflussen das Bemühen um Akzeptanz, Anerkennung, Selbstorganisation negativ.

Was bringen Frauen mit und wie können wir unterstützend wirken? Warum fürchten wir uns vor dem Trauma von Frauen mit Fluchterfahrung und wie begegnen wir diesem Trauma?

Wie können wir unterstützend wirken bei Gewalterfahrung? Wie können wir individuell begleiten? Welche Unterstützungsstrukturen gibt es?

Wir laden zu diesen Fragen zu einem Seminar „Frauen & Flucht“ ein:

 

31.05.2018
10:00 – 16:00 Uhr
Friedrich Ebert Stiftung,
Landesbüro M-V
Arsenalstraße 8
19055 Schwerin

 

Das Seminar richtet sich an Menschen, die in ihrer haupt- oder ehrenamtlichen Arbeit betreuen, beraten oder begleiten, an Mitarbeitende von Behörden, an Menschen, die politisch tätig sind, sowie an alle Interessierten. Nähere Informationen zu Inhalt, Ablauf und Ort finden sich im Flyer.

Wir würden uns sehr über Euer/Ihr Kommen freuen und bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 07.05.2018 an hp[at]fluechtlingsrat-mv.de.