Einladung: DIE ASYL-MONLOGE – Dokumentarisches Theater
von der Bühne für Menschenrechte (http://www.buehne-fuer-menschenrechte.de/)

Buch und Regie: Michael Ruf
Veranstalter: Landesjugendring MV, Schweriner Volkszeitung

Kooperationspartner: Landtag MV, Jugend- und Freizeitzentrum Bus Stop

Zeit: Freitag, der 27.09.2013, von 19.00 – 22.00 Uhr (Einlaß: ab 18.30 Uhr)
Ort:
Medienhaus Nord (SVZ) in der Gutenbergstraße 1 in 19061 Schwerin
Die Veranstaltung ist kostenlos.

In dem ca. 1,5 stündige Stück werden die Schicksale von drei Personen erzählt, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen und hier Asyl beantragen. Die Asyl-Monologe beruhen auf Interviews und geben Texte wortgetreu wieder. In der anschließenden Diskussionsrunde können die Zuschauer mit den Darstellern, dem Regisseur, dem Flüchtlingsrat und weiteren Gesprächspartnern in den Dialog treten.

Die Aufführung findet im Rahmes des Projekt „Jugend fragt nach“ (www.jugend-im-landtag.de) statt, bei dem Abgeordnete und Jugendlichen zu von jungen Menschen gesetzten Themen, Ideen und Forderungen in den Dialog zu treten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung werden im Publikum sein. Interessierte sind herzlich eingeladen sich die Asyl-Monolge anzuschauen und im Anschluss an der Diskussionsrunde teilzunehmen.

Hinweis:

Die Teilnahme von Personen mit extremistischen, insbesondere rassistischen, nationalistischen, antisemitischen oder sonst Menschen verachtenden Positionen, ist nicht erwünscht. Der Veranstalter behält sich vor, vom Hausrecht Gebrauch zu machen und solche Personen auszuschließen.

________________________________________________________

Yvonne Griep
Beteiligungswerkstatt des Landesjugendrings M-V e.V.
Goethestr. 73 in 19053 Schwerin
Tel:0385 76076 -14, Fax:0385 76076 -20
E-Mail: y.griep@inmv.de
www.jugend.inmv.de, www.beteiligungswerkstatt.de