Aufgrund der aktuellen Entwicklungen durch das neuartige Corona-Virus (COVID-19) und der damit verbundenen Einschränkungen im internationalen Flugverkehr, können „freiwillige“ Ausreisen (freiwilliges Nachvollziehen staatlicher Anordnung) oder wirklicher Rückkehrwillen über das Programm REAG/GARP bis aus Weiteres – zunächst aber bis zum 31.05.2020 – nicht umgesetzt werden.

Anträge auf eine Förderung über das Programm können allerdings weiterhin über das OAM oder postalisch bei der IOM eingereicht werden. Die Anträge werden, soweit möglich, bearbeitet und die an einer Rückkehr interessierten Personen auf eine Warteliste gesetzt. Sobald freiwillige Ausreisen über das Programm wieder möglich sind, wird die IOM die Betroffenen darüber in Kenntnis setzen.

Rückkehrinteressierte Personen haben zudem die Möglichkeit, über folgenden Kontakt iomdeausreise[at]iom.int und unter Angabe ihrer Kontaktinformationen ihr Interesse an einer freiwilligen Rückkehr zu bekunden. Sobald freiwillige Ausreisen wieder aufgenommen werden können, werden diese Personen durch die IOM kontaktiert und an die nächstgelegene Rückkehrberatungsstelle verwiesen.