Schwerin – Zum Grünen Flüchtlingsgipfel „Gemeinschaftsunterkünfte vereinheitlichen und verbessern!“  lädt der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern von Bündnis 90/Die Grünen am Mittwoch, dem 6. Mai 2015, nach Schwerin ein. Thema ist, wie die konkrete Unterbringungssituation und Integration von Geflüchteten und Asylbewerberinnen und Asylbewerbern in Mecklenburg-Vorpommern verbessert werden können. Das erste Impulsreferat wird Martion Gillo halten, ehemaliger sächsischer Ausländerbeauftragter und Entwickler des sächsischen „Heim-TÜV“. In einem zweiten Impulsreferat wird ein Vertreter des Innenministeriums MV über die Richtlinie für den Betrieb von Gemeinschaftsunterkünften und die soziale Betreuung der Bewohner und über die Gemeinschaftsunterkunftsverordnung – GUVO M-V vom 6. Juni 2001 sprechen.

Während eines anschließenden gemeinsamen World-Cafés sollen folgende vier Fragen diskutiert werden: Welche Standards brauchen wir für dezentrale Unterbringung? Welche Aufgaben müsste ein Migrationsbeauftragter/eine Migrationsbeauftragte wahrnehmen? Welchen Wohn- und Betreuungsstandard muss eine Gemeinschaftsunterkunft bieten? Welche Rahmenbedingungen braucht eine gelingende Integration vor Ort?

Der Grüne Flüchtlingsgipfel findet am 6. Mai 2015 zwischen 11 und 16 Uhr im Rittersaal in der Ritterstraße 3 in 19055 Schwerin statt.

Anmeldungen bitte bis zum 1. Mai 2015 per Fax 0385 – 5574 – 229 (siehe hierGrüner_Flüchtlingsgipfel) oder per E-Mail doreen.pegel@gruene-mv.de erbeten.