Vortrag & Diskussion, 15.12.2016, 10-13 Uhr, bei Dien Hong

Asyl- und aufenthaltsrechtliche Fragen begleiten jede Arbeit mit Geflüchteten. Ob im Deutschkurs, bei der Begleitung zum Arzt, auch in Freizeitangeboten ist der rechtliche Status von Geflüchteten immer relevant – und für Laien absolut unverständlich. Bescheide von den zuständigen Behörden werden natürlich in der Amtssprache Deutsch verfasst, die nicht nur die Geflüchteten vor neue Rätsel stellen. Für sie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen elementar, aus Unwissenheit fehlerhafte Angaben können im schlimmsten Fall zur Abschiebung führen. Gleichzeitig ändern sich die Bestimmungen häufig, nicht zuletzt mit dem Asylpaket II, das die Bundesregierung im Februar 2016 beschlossen hat.

Gemeinsam haben Amadeo-Antonio-Stiftung und der Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern e.V. einen Vortrag erarbeitet, der mit Praxisbeispielen einen Einstieg in das Aufenthalts- und Asylrecht gewährleistet.

Schwerpunkte:

  • Übersicht über den Ablauf des Asylverfahrens
  • Erkennen und Verstehen der unterschiedlichen Aufenthaltsdokumente und den damit einhergehenden Rechten und Pflichten der Asylsuchenden
  • Sensibilisierung der Ehrenamtlichen, eigene Grenzen und Schnittstellen zu professionellen Beratungsstrukturen erkennen
  • Vermittlung von lokalen Beratungsadressen
  • Wissensvermittlung, um Vorurteilen entgegentreten zu können

 

Die Veranstaltung findet statt bei Dien Hong (Waldemarstraße 33 in 18057 Rostock ).

Seminarzeit ist zwischen 10-13 Uhr.

Anmeldungen bitte an: sprint-rostock@dienhong.de