Seminare

Greifswald und Schwerin – Zu zwei Seminaren „Neuerungen im Aufenthaltsgesetz seit dem 1. August 2015. Ein Seminar für Fortgeschrittene“ lädt der Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern am Dienstag, dem 12. Januar 2016, nach Greifswald und am Mittwoch, dem 13. Januar 2016, nach Schwerin ein. Referent ist Volker Maria Hügel von der GGUA in Münster.

Die beiden Seminare dauern jeweils von 10 bis 16 Uhr und kosten 35 Euro pro Person. Der Teilnahmebeitrag ist spätestens bis zum 5. Januar 2016 zu bezahlen. Weitere Informationen zu den beiden Seminaren finden sich auf dem Flyer hier: Flyer_Seminar_Neuerungen_Aufenthaltsgesetz_Greifswald_Schwerin

Greifswald/ Schwerin – Die beiden für den 10. und 11 viagra ligne fiable. November 2015 in Greifswald und Schwerin geplanten Seminare für Fortgeschrittene zum Thema „Neuerungen im Aufenthaltsgesetz seit dem 1. August 2015“ fallen aus. Das hat der Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern heute mitgeteilt.

Bereits bezahlte Teilnehmergebühren werden zurückerstattet.

Schwerin – Zu zwei Seminaren für Fortgeschrittene zum Thema „Neuerungen im Aufenthaltsgesetz seit dem 1. August 2015“ lädt der Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern für den 10. und 11. November 2015 in Greifswald und Schwerin ein. Referentin ist Ulrike Seemann-Katz. Die Seminare dauern jeweils von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Um verbindliche Anmeldungen wird bis spätestens Montag, den 12. Oktober 2015, gebeten.

 

Einladungsflyer: 151110_Seminar_Neuerungen_Aufenthaltsgesetz_Greifswald_Schwerin-1

 

 

 

Stralsund – Während das Seminar mit Volker Maria Hügel zum Thema „Familienzusammenführung“ am 1. Juli 2015 in Schwerin bereits restlos ausgebucht ist, meldet derFlüchtlingsrat MV für den 30. Juni 2015  in Stralsund noch einige freie Restplätze. Wer also noch dazu kommen möchte, der sollte sich jetzt sehr schnell anmelden.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 40 Euro pro Person inkl. Verpflegung. Der Beitrag soll bis spätestens zum 16. Juni 2015 auf das Konto des Flüchtlingsrates überwiesen werden (Bankverbindung siehe Einladungsflyer).

Referent der beiden Tage ist Volker Maria Hügel von der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V. (GGUA), Münster.

<a href="http://www viagra ordonnance ou pas.fluechtlingsrat-mv.de/wp-content/uploads/2015/05/Volker_Maria_Huegel.jpg“>

 

 

 

 

 

Seminarbeginn ist jeweils 10 Uhr, Seminarende jeweils 16 Uhr.

 

Der Anmeldeflyer im PDF-Format hier: Seminar_Familienzusammenführung_Stralsund_Schwerin

Stralsund/Schwerin – Anmeldungen für die beiden Seminare zum Thema Familienzusammenführung, die am 30. Juni und am 1. Juli 2015 in Stralsund und Schwerin stattfinden, sind ab jetzt möglich. Um verbindliche Anmeldung wird bis spätestens zum 26. Mai 2015 beim Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern e.V. gebeten. Der Teilnahmebeitrag beträgt 40 Euro pro Person inkl. Verpflegung. Der Beitrag soll bis spätestens zum 16. Juni 2015 auf das Konto des Flüchtlingsrates überwiesen werden (Bankverbindung siehe Einladungsflyer).

Referent der beiden Tage ist Volker Maria Hügel von der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V. (GGUA), Münster.

 

 

 

 

 

Seminarbeginn ist jeweils 10 Uhr, Seminarende jeweils 16 Uhr.

 

Der Anmeldeflyer im PDF-Format hier: Seminar_Familienzusammenführung_Stralsund_Schwerin

 

Stralsund/Schwerin – Zwei Seminare mit Volker Maria Hügel von der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V. (GGUA) in Münster zum  Thema „Familienzusammenführung“ finden am 30. Juni 2015 in Stralsund und am 1. Juli 2015 in Schwerin statt. Das kündigt der Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern an.

Eine offizielle Einladung mit Detailinformationen und Gelegenheit zum Anmelden folgt. Bitte noch nicht melden, sondern etwas gedulden und diesen Termin vormerken.

Der Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern macht auf zwei Seminare zum Thema „Besserer Zugang zum Arbeitsmarkt aufmerksam, die am Donnerstag, dem 26. Februar 2015, in  Stralsund, und am Freitag, dem 27. Februar 2015, in  Schwerin stattfinden – und zwar jeweils 10.00 – 16.00 Uhr

Die Seminare richten sich an Menschen, die in ihrer haupt- oder ehrenamtlichen Arbeit Migrant_innen und Flüchtlinge betreuen, beraten oder begleiten, an Mitarbeiter_innen von Jugend- oder Sozialämtern, an Ausländerbehörden, Integrationsbeauftragte, an Menschen, die politisch tätig sind, sowie an alle Interessierten.

Im Mittelpunkt stehen Informationen und Austausch über Neuerungen beim Zugang zum Arbeitsmarkt, über mögliche Eingliederungsförderungen und über Sozialleistungen für Flüchtlinge.

Gerne besprechen wir auch konkrete Fälle aus Ihrer Praxis. Dazu schicken Sie uns bitte  mit Ihrer Anmeldung eine kurze Schilderung der Problemlage.

 

Flyer zu den Seminaren im PDF-Format hier: Seminar Zugang Arbeitsmarkt

Geplant sind für den 11. und 12. September 2014 Seminare in M-V zur Lebensunterhaltsssicherung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Näheres dazu demnächst auf dieser Seite.

Referentin: Kirsten Eichler GGUA Flüchtlingshilfe e.V., (Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V.)

Schwerin: Einführung in Dublin III

Referenten: Dominik Bender, Rechtsanwalt in Frankfurt am Main, Maria Bethke, Asylverfahrensberaterin, des Ev. Dekanats Gießen in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung

Wann und Wo: 04.02.14, 9.30 – 16.30 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin

Es werden unter anderem folgende Themen angesprochen: einschneidende Veränderungen des Anwendungsbereichs des Dublin-Systems (Erweiterung, Einschränkung),Verbesserung der Möglichkeiten, Eilrechtsschutz zu erlangen, Veränderung der Zuständigkeitskriterien gegenüber Dublin II, Ausbau der Verfahrensrechte der Betroffenen,…

Teilnehmerbeitrag: 35 Euro, inklusive Mittagessen
Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Es sind nur noch wenige Plätze frei.

Die Einladung mit genaueren Angaben zu Überweisungen, Anmeldeformular ect. finden Sie hier

Erfahrungen mit der neuen Beschäftigungsverordnung

Referentin: Kirsten Eichler von der GGUA-Flüchtlingshilfe

Wann und Wo: 29.10.2013 im Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin

Sehr geehrte Teilnehmer_innen, liebe Kolleginnen und Kollegen,

dieses Seminar richtet sich an Menschen, die in ihrer haupt- oder ehrenamtlichen Arbeit Migrant_innen und Flüchtlinge betreuen, beraten oder begleiten, an Mitarbeiter_innen von Jugend- oder Sozialämtern, an Ausländerbehörden, Integrationsbeauftragte, an Menschen, die politisch tätig sind, sowie an alle Interessierten.

Im Mittelpunkt stehen Informationen und Austausch über den geänderten Zugang zum Arbeitsmarkt und ein Überblick über die neue Beschäftigungsverordnung, die am 01. 07. 2013 in Kraft getreten ist.

Gerne besprechen wir auch konkrete Fälle aus Ihrer Praxis. Dazu schicken Sie uns bitte mit Ihrer Anmeldung eine kurze Schilderung der Problemlage.

Wir würden uns sehr über Ihr Kommen freuen.

Nähere Informationen über Inhalt, Ablauf und Anmeldung entnehmen Sie dem Einladungsfaltblatt.